Wetter für Bingen
Bingen als Tor zum UNESCO Welterbe "Oberes Mittelrheintal" und Schnittpunkt von vier touristischen Regionen ist
ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in alle Himmelsrichtungen. Im Umkreis gibt es Ziele in Hülle und Fülle.
Die unmittelbare Lage an den Autobahnen A 60 und A 61, die direkte Anbindung an Deutschlands größte
Wasserstraße, den Rhein, machen Bingen zu einem idealen Ausgangspunkt für Urlauber. Von den Metropolen Mainz,
Wiesbaden, Frankfurt und Koblenz in weniger als einer Stunde erreichbar, ist Bingen der Anlaufpunkt für
Naherholungssuchende aus diesem Einzugsgebiet. Gerade für Aktivurlauber sind das UNESCO-Welterbe „Oberes
Mittelrheintal“ mit seinen Burgen und dem engen romantischen Flusstal, das Nahe-Tal, die Region Rheinhessen und
der Rheingau regionale Ziele.
Die Stadt Bingen am Rhein
Durch Eingemeindungen weist die Stadt Bingen heute neben der Innenstadt sieben Stadtteile aus. Im Jahr 1969
wurde der Stadt Bingen der Status einer großen kreisangehörigen Stadt verliehen. Die Einwohnerzahl beläuft sich auf
rund 25.000.
Seit Jahrhunderten wird in Bingen Weinbau und Weinhandel betrieben. Bekannte Weinlagen, wie Scharlachberg,
Schwätzerchen, Bubenstück und Sankt Rochuskapelle haben im In- und Ausland einen Qualitätsbegriff geschaffen.
Die in Bingen ansässige Getränkeindustrie stellt einen wesentlichen Wirtschaftsfaktor dar. Diese Entwicklung
bewirkte, dass in Bingen umweltfreundliche Industriezweige ansiedelten. So ist unter anderem eine der größten
europäischen Firmen für Spielautomaten, Musikboxen und Unterhaltungsgeräte in Bingen beheimatet. Eine
Großfirma liefert hochwertiges Kochgeschirr für gesunde Lebensweise. Daneben bestehen auch auf verschiedenen
anderen Wirtschaftsgebieten eine Reihe von soliden mittelständischen Betrieben.
Alles in allem ist die Stadt Bingen am Rhein, auf historischem Boden gewachsen, doch jung geblieben und voller
Dynamik.
Quelle: www.bingen.de Stand: Januar 2010